frida-verein

Klicktipp: Ariadne: Ressourcen der Frauen- und Geschlechtergeschichte in der ÖNB – u.a. zum Thema 100 Jahre Frauenwahlrecht / Vorträge am 15. und 16.10.2019, Wien

Was haben Christine de Pisan, Marie von Ebner-Eschenbach und Gerda Lerner gemeinsam? Sie haben sich jeweils auf ihre Weise mit den jeweils aktuellen Geschlechterverhältnissen beschäftigt – worüber auch bereits viele Bücher, wissenschaftliche Artikel oder Zeitungsbeiträge geschrieben worden sind. Viele davon sind wiederum im Bestand der Österreichischen Nationalbibliothek zu finden.

Die Aufgabe von Ariadne ist es, genau diesen für die Frauen- und Geschlechtergeschichte relevante Bestand zu dokumentieren (Web).

Beiträge dazu finden sich auch im “Forschungsblog” der Nationalbibliothek. Dieser Weblog gibt allgemein einen Einblick in die vielfältigen Aktivitäten der ÖNB und stellt ausgewählte Bestände näher vor.

Zudem werden auch kurze historische Abrisse geboten, wie etwa in den drei Beiträgen von der Ariadne-Expertin Lydia Jammernegg zum Thema Frauenwahlrecht:

  • “Heraus das Frauenwahlrecht” (15.03.2018) (Web),
  • “Frauenwahlrecht – und weiter?” (14.11.2018) (Web)
  • “Frauen als Wählerinnen und Politikerinnen in Österreich 1918/19” (21.02.2019) (Web)

Im Rahmen der Aktionswoche „Österreich liest“ wird Lydia Jammernegg am 15. und 16. Oktober jeweils um 16.30 an der Österreichischen Nationalbibliothek in einem Vortrag auch jeweils von der Geschichte und Entwicklung der gleichberechtigen Teilhabe von Frauen am politischen Leben in Österreich berichten.

Weiterführende Informationen, Quellen und ein Pressespiegel finden sich auf der Website “Frauen wählet!”, die Ariadne 2018 online geschalten hat (Web).

Auf der Site ist auch der Filmbeitrag “Was macht Ariadne?” (3.11 Minuten) verlinkt. Der Film wurde von Wien.at ausgestrahlt und ist als Vimeo-Video online gestellt worden (Link).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.