Projekte


Publikationen des Vereins frida


Forschung

Neben der NetzWerk-Arbeit etablierte sich innerhalb des Vereins ein weiteres bewährtes Kooperationsmodell: die Bildung von frida -Arbeitsgruppen zu spezifischen Themen. Teilweise entwickelten sich daraus vereinseigene Forschungsprojekte, wie etwa thesaurA und kolloquiA . Neu: seit Mitte 2010, das Projekt Bibliothekarinnengeschichte .
Zusätzlich beteiligt sich der Verein an Projekten, die in einzelnen frida -Einrichtungen durchgeführt werden, wie etwa das großangelegte Projekt der Dokumentationsstelle Frauenforschung / IWK zu österreichischen Frauenbiografien biografiA .


Bildung

Ein weiteres Interesse des Vereins frida ist die Forcierung der Bildungsarbeit im Hinblick auf frauenrelevante/feministische Dokumentation und Informationsarbeit. Die Bildungstätigkeit von frida gestaltet sich im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit durch Website, Folder und

Tagungsvorträge von frida-Expertinnen:

  • Internationale Konferenz der Schlesinger Library Women, Information, and the Future (1994) in Cambridge
  • Treffen der Kommission für Frauenfragen der VÖB (1994)
  • Tagung der KRIBIBI/Kritische Bibliothekarinnen und Bibliothekare Die Bibliothek ist weiblich!? (1996)
  • Frauenringvorlesung/WU Wien Sosein - und anders. I. Teil: Die Sprache, in der wir leben (1996)
  • IIAV Know How Conference on the World of Women's Information (1998)
  • 27. Österreichischer BibliothekarInnentag (2002): Frauenbezogene Informationsarbeit und Dokumentation in Österreich (Folien als pdf-file, 249 kb)
Weiterbildungsveranstaltungen von/mit frida :
  • 29. Treffen der deutschsprachigen Lesben/Frauenarchive und -bibliotheken zum Thema Informations- und Kommunikationstechnologien - eine Herausforderung für Frauendokumentationsstellen , Wien, Oktober 1997
  • Arbeitstagungen des Vereins frida 1991, 1993, 1996
  • Roundtable zum Thema frauenspezifische Dokumentation 1998 in Eisenstadt, veranstaltet vom FH-Studiengang Informationsberufe gemeinsam mit dem Renner-Institut
  • 38. Fachtagung der deutschsprachigen Frauen-/Lesbeninformationseinrichtungen zum Thema Fraueninformation zwischen Bewahrung kulturellen Erbes und Anforderungen der digitalen Informationsgesellschaft,veranstaltet von STICHWORT und Frauensolidarität, Wien, Oktober 2003
     
Aktivitäten in der Aus- und Weiterbildung:
  • Lehrmodul Frauendokumentation seit 1993/94 beim Fachlehrgang der ÖGDI / Österreichische Gesellschaft für Dokumentation und Information
  • Lehrmodul Gender-Perspektiven in der Informationsarbeit am Postgraduierten-Studiengang "Bibliotheks- und Informationsmanagement" der Donau-Universität Krems, März 2001

Seitenanfang Seitenanfang



Home / über uns / NetzWerk / Projekte / Aktuelles / Materialien / Sitemap

Copyright © 1997-2011
Verein frida
Verein zur Förderung und Vernetzung frauenspezifischer Informations- und Dokumentationseinrichtungen in Österreich
c/o IWK-Dokumentationsstelle Frauenforschung, Berggasse 17, A-1090 Wien, E-Mail: iwk.korotin@aon.at
Web-Betreuung: binder.e at gmail.com