frida-verein

Klicktipp: „Frauen wählet!“ Zur Geschichte des allgemeinen Wahlrechts in Österreich – Portal von Ariadne

Ariadne an der Österreichischen Nationalbibliothek (Web)

2018 jährte sich die Einführung des allgemeinen Wahlrechts in Österreich zum 100. Mal: Am 12. November 1918 wurde Frauen das aktive und passive Wahlrecht zuerkannt. Seit damals ist es für einen Großteil der Bevölkerung in Österreich möglich, wählen zu gehen – bzw. sich wählen zu lassen. (Es bestehen bis heute verschiedene Ausschlüsse; zeitgenössisch waren etwa Prostituierte noch bis 1923 vom Wahlrecht ausgeschlossen.)

Am 16. Februar 1919 konnten Frauen jedenfalls erstmals gleichberechtigt mit Männern an einer Wahl teilnehmen – jener zur konstituierenden Nationalversammlung der Ersten Republik. Ariadne hat zu diesen Ereignissen die umfangreiche Website „Frauen wählet!“ veröffentlicht.

Die Website bietet einen fundierten Überblick über die historischen Entwicklungen in der österreichischen Reichshälfte der Donaumonarchie sowie der Republik Deutschösterreich/Republik Österreich. Die Chronologie wird dabei auch in einen internationalen Vergleich gestellt. Neben Informationen zu Protagonistinnen enthält die Site u.a. einen umfangreichen Pressespiegel. (Web)

Strukturiert ist das Portal nach den folgenden Themenschwerpunkten:

  • Frauen fordern das Wahlrecht – 1848 bis 1918
  • Die Frau als Wählerin und Politikerin – 1918 bis 1919
  • Frauenwahlrecht in Europa
  • Pressespiegel zum Frauenwahlrecht
  • Wahlrechtsentwicklung in der österreichischen Reichshälfte der Habsburgermonarchie (Web)

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.