frida-verein

Klicktipp: “fernetzt – der Blog” für die Frauen- und Geschlechtergeschichte (Weblog)

Mögen Historiker/innen Staub? Ist Standesbewusstsein eine männliche Tugend? Was war die Antifaschistische Frauenfront – und wie wurde das österreichische Bundesheer 1969 im ORF-Fernsehen präsentiert? Das sind die innovativen historischen Fragen, mit denen sich die neuesten Beiträge in “fernetzt – der Blog” auseinandersetzten (Web).

fernetzt – der Blog ist eine interdisziplinäre Plattform, die den wissenschaftlichen Austausch und die Vernetzung junger Forscher*innen im Bereich der Frauen- und Geschlechtergeschichte fördern möchte. Der Weblog ist 2015 online gegangen, um Impulse für Diskussionen zu setzen und die Sichtbarkeit junger – bzw. nicht institutionalisierter – Forschung zu erhöhen.

Herausgeberin des Weblogs ist der Verein fernetzt (Web). Dieser wurde 2011 gegründet und versteht sich als interdisziplinär offene Plattform im Bereich der Frauen- und Geschlechtergeschichte. fernetzt bietet einen Raum für Diskussionen, den Austausch über den Forschungsalltag und gegenseitige Unterstützung. Bericht zum 5-jährigen Bestehen 2016 (Web).

Die frida-Mitglieder Pauline Bögner, Li Gerhalter, Elizabeth Kata und Andrea Zaremba sind in diesem Netzwerk aktiv, Elizabeth Kata ist auch eine der Redakteurinnen des Weblogs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.