frida-verein

Buchpräsentation und Podiumsdiskussion: Intersektionale Solidaritäten. Wie ein solidarisches Miteinander gelingen kann, 20.06.2024, Wien

Verbündet-Sein, Vernetzung und Vergemeinschaftung: Diese Konzepte sind in jüngster Zeit wieder in den Mittelpunkt (queer-)feministischer, genderspezifischer und intersektionaler Theorien und Praktiken gerückt. Der Sammelband „Intersektionale Solidaritäten“ (Budrich 2024) thematisiert Erfolge und Herausforderungen queer-feministischer, antirassistischer und

Weiterlesen

Buchpräsentation und Diskussion: Elissa Mailänder: Liebe, Ehe, Sexualität. Eine Alltagsgeschichte der Intimität und Partner:innenschaft im Nationalsozialismus (1930-1950), 21.06.2024, Wien

Was machte den Nationalsozialismus für Millionen deutscher und österreichischer Frauen und Männer so attraktiv? Die Forschung betonte lange die repressive Seite des NS. Für all diejenigen, die sich als Teil der „Volksgemeinschaft“ denken durften, bot

Weiterlesen

Workshop: Zum Radius unserer Empirien. Oder: Welche biografischen Ausdrucksformen machen wir zum Gegenstand unserer Forschung und warum?, 17.05.2024, Wien

Wie werden Haushaltsbücher beforscht, wie Radiobiographien oder Familienfilme? Der 24. Workshop des Netzwerks Biographieforschung fragt, welche biografischen Ausdrucksformen zum Gegenstand wissenschaftlicher Beschäftigung gemacht werden. Gibt es hier bestimmte Konjunkturen? Mit Evelyne Luef und Katharina Prager

Weiterlesen