frida-verein

Lehrangebot für Schulklassen: Online-Workshops “Kolonialismus. Auswirkungen im Heute verstehen und Rassismus erkennen”

Mit der #BlackLivesMatter Bewegung erreicht die Diskussion über Rassismus und Kolonialismus zuletzt eine breite Öffentlichkeit. Kolonialismus ist in seiner Wirkung nicht auf eine bestimmte zeitliche Periode begrenzt. Welche Spuren von Kolonialismus finden wir in Österreich heute? Wie bewerte ich Quellen rassismuskritisch? Wie wirken kolonialrassistische Vorstellungen auf die Medienberichterstattung? Welche Forderungen stellen People of Colour an Politik und Zivilgesellschaft?

Die Frauen*solidarität (Web) hat gemeinsam mit ÖFSE einen interaktiven Online-Workshop für Schulklassen konzipiert, der Antworten auf diese Fragen gibt. Dazu werden das koloniale Geschehen und rassistische Überlegenheitsgedanken kritisch thematisiert.

Der Workshop wird empfohlen für die 10. und 11. Schulstufe der BHS/AHS, Termin können vereinbart werden. Dauer sind 2 Unterrichtseinheiten, das Angebot ist kostenlos.

Die Teilnehmer_innen lernen die Folgen von Kolonialismus für Geschichte und Gegenwart kennen. Sie erarbeiten sich interaktiv Methoden für rassismuskritische Informationskompetenz, können Rassismen in Medien erkennen und wissen über ihre Entstehungsgeschichte wie auch ihr gegenwärtiges Wirken in der Gesellschaft.

Format und technische Anforderungen: Der Workshop ist online und einsetzbar in unterschiedlichen Unterrichtsszenarien (Präsenz-, Hybrid-, Distanzunterricht). Dafür ist eine technische Infrastruktur mit einer stabilen Internetverbindung und einem Endgerät pro Teilnehmer_in (Laptop, PC, Smartphone oder Tablet) notwendig. Die 4 Module des Workshops werden live von 2 Moderator_innen moderiert und sind interaktiv aufgebaut.

Mehr Information (PDF)

Kontakt: redaktion@frauensolidaritaet.at