frida-verein

Klicktipp: „Vor Schand und Noth gerettet“?! Findelhaus, Gebäranstalt und die Matriken der Alser Vorstadt – Leseprobe des neuen Sammelbandes zu Geburtskulturen

Das Bezirksmuseum Josefstadt (Web) zeigt eine Ausstellung zum ehemaligen Findelhaus und der Gebäranstalt in der Alser Vorstadt. Die Laufzeit ist bis 30. März 2022. Unter den Leihgeberinnen von Exponaten sind u.a. die frida-Mitgliedseinrichtungen STICHWORT und

Weiterlesen

Spielesammlung „Gleichstellung spielerisch thematisiert“ von EfEU, Präsentationen am 10.11., 15.11. und 18.11.2021, virtueller Raum

Kann Gleichstellung spielerisch thematisiert werden? Ja! EfEU – Verein für queer-feministische Bildungsarbeit (Web) hat die gleichnamige Spielesammlung “Gleichstellung spielerisch thematisiert” für 12- bis 18-Jährige erstellt. Die umfangreiche Sammlung ist mit Kopiervorlagen und didaktischen Anregungen kostenfrei

Weiterlesen

Klicktipp: Wer näht eigentlich die ganzen Stoffmasken? – Tagebuchschreiben in Zeiten von Corona, Teil 2): Drei kurze Radiointerviews aus Mai 2020 und August 2021 online (Radiobeiträge)

Carolin Emcke, Marlene Streeruwitz oder Jutta Bauer und weitere prominente Autorinnen haben Tagebücher über die Coronazeit im Frühling 2020 veröffentlicht. Unter diesem Label werden die Bücher zumindest vermarktet. Um klassische Tagebuchaufzeichnungen geht es hier allerdings

Weiterlesen

Klicktipp: Margit Hauser: Autonom und feministisch gegen den § 144: Aktionen der Frauenbewegung gegen die Strafverfolgung von Schwangerschaftsabbrüchen in Österreich (Interview)

Ein Schwangerschaftsabbruch ist in Österreich nach § 218 Strafgesetzbuch (StGB) grundsätzlich rechtswidrig. Auf Grundlage der sogenannten Beratungsregelung ist er unter bestimmten Bedingungen “straffrei”. Diese sogenannte “Fristenregelung” trat am 1. Jänner 1975 in Kraft. Margit Hauser

Weiterlesen

Klicktipp: “Mit Bubikopf und Schreibmaschine” gegen sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz und den NS: Online-Führungen zu Paula Schliers Buch “Petras Aufzeichnungen” (1926) (Videos)

Kennen Sie schon Paula Schlier? Oder ihr Buch “Petras Aufzeichnungen”? “Mit gesundem, klaren, unverbrauchtem Menschenverstande durchschaut sie die unerhörten Einrichtungen der Männerwelt” urteilten jedenfalls Anita Augspurg und Lida Gustava Heymann 1927 in der Zeitschrift “Die

Weiterlesen

Klicktipp: Wie Frauenbewegung nach 1945 geschrieben wurde, von Schreibmaschinen um 1900, und “Diplomatengattinnen” um 1640: Neue Beiträge zur Frauen- und Geschlechtergeschichte in »fernetzt – der Blog« (Weblog)

Welche Erinnerungspraxis an die Frauenbewegung/en verfolgte der „Münchner Verein für Fraueninteressen“ nach 1945? War die Schreibmaschine “ein fortschrittliches Fraueninstrument”, wie es in Werbungen seit 1875 hieß? Was machte eine “Diplomatengattin” auf dem Westfälischen Friedenskongress um

Weiterlesen